certoplast Open 2017 - es wird neue Titelträger geben

Im Vorfeld der diesjährigen 37. certoplast Open waren wir skeptisch, was die Teilnehmerzahl und die Qualität des Turniers anbetrifft, denn die Meldungen kamen mehr als schleppend rein. Und tatsächlich blieben wir zahlenmäßig hinter den Meldungen der vergangenen Jahren zurück.

Die mehrfache Siegerin bei den Damen, Katharina Rath hatte sich bereits ein paar Wochen vor Meldeschluss abgemeldet, da sie Nachwuchs erwartete und auch bei den Herren blieb eine Meldung des Titelverteidigers aus. Verlassen konnten wir uns allerdings auf Christian Schäffkes, der sein Versprechen aus dem Vorjahr wahr machte und erneut meldete. Damit stand der Favorit auf den Titel bei den Herren 35 für alle fest.

Trotz einiger fehlender Meldungen konnten alle 3 Wettbewerbe - Damen, Herren und Herren 35 - ausgetragen werden. Allerdings starteten wir dieses Mal erst am Mittwoch.

Schnell merkten wir aber, dass die etwas geringere Meldezahl der Qualität der Spiele und des Turniers keinen Abbruch tat. Im Gegenteil, vom ersten bis zum letzten Spieltag haben wir hochklassiges Tennis auf unserer Anlage sehen können.

Die überwiegende Zahl der im jeweiligen Tagesplan angesetzten Spiele versprachen schon von der Papierform her einiges an Spannung und Tennis vom Feinsten, weshalb sich die Turnierleitung, Schiedsrichter, unser Sponsor Peter Rambusch und die fleißigen Helfer Jonas und Leon mehr als einmal am Tag kaum einigen konnten, welche Partien auf dem center court stattfinden sollten und welche Matches auf die etwas entfernteren Plätze 6 und 7 gelegt werden mussten.

Die Spieler/innen selbst sahen das, bis auf ganz wenige Ausnahmen, wesentlich entspannter. Überhaupt herrschte die ganze Woche über fröhliche, ausgelassene und entspannte Stimmung auf der Anlage. Auch dank des Wetters kam es kaum zu Verzögerungen, da tatsächlich alle Spiele draußen stattfinden konnten. Nur Magnus kratzte einmal an der Dunkelheit und der Gefahr, in die Halle gehen zu müssen. Als Klaus Lehman (Oberschiedsrichter) sich schon beinahe auf dem Platz befand, um dass Match beim nächsten Gleichstand abzubrechen überlegte Magnus sich das Ganze offensichtlich doch und gewann dann schließlich mit 7:5, 6:4.

Bis zum Samstag, an dem wir traditionell die Viertel- und Halbfinale spielen haben sich die gesetzten Spieler weitestgehend durchgesetzt. Lediglich Jan Kochems (Pos. 5) und Karolin Kowall (Pos. 4), beide SV Bayer, verloren bereits im Achtelfinale. Jan immerhin gegen einen weiteren Wuppertaler, Moritz Poswiat und Karo gegen die spätere Siegerin Caroline Wegner.

Mit Nina Dülberg, Alex Bick, Alina Günther und Jan Augustat hatten wir aber dennoch Bayeraner im Einsatz, die den Samstag und damit bereits eine kleine Prämie in Form eines Schecks erreichten.

Im Viertelfinale war dann jedoch für alle Bayeraner Endstation.

Eine beeindruckende Leistung boten die späteren Sieger aller 3 Konkurrenzen:

Caroline Wegner (RTHC Bayer Leverkusen) marschierte ohne Satzverlust zum Sieg. Lediglich unsere Karo Kowall bereitete ihr ein paar Schwierigkeiten, als es nach 6:4 im ersten Satz plötzlich 1:4 für Karo hieß. Dann riss sie sich aber noch mal zusammen, um dann den 2. Satz mit 7:5 auch für sich entscheiden zu können.

Mats Rosenkranz (Solinger TC 02), Sieger der Herren verlor im ganzen Turnier lediglich einen Satz und das gegen den an Nummer 2 gesetzten Lars Lotter-Becker. Im Übrigen gab er, einschließlich des Finals, nicht mehr als 3 Spiele pro Match ab.

Ebenso überzeugend spielte Christian Schäffkes (SC RW Remscheid) seinen Stiefel runter und ließ seinen Gegnern keine Chance. Dies bekam im Viertelfinale auch der Wuppertaler Stefan Jobelius zu spüren. Die meiste Gegenwehr boten im ersten Spiel Sven Schütter, der durch enorme Laufleistung auffiel und teilweise den gesamten Nebenplatz als Auslaufzone benötigte sowie der zweitplatzierte Daniel Schillings, der trotz Aufforderung seines Gegners ebenfalls nicht aufhören wollte zu laufen.

Am Finaltag lockten die Spieler dann auch den ein oder anderen Zuschauer mehr an den Aprather Weg, sodass Jonas und Leon bereits um kurz nach 11 Uhr die Finalspiele der certoplast Open eröffnen, die Zuschauer begrüßen und die beiden Finalisten der Herren 35, Daniel Schillings (Gladbacher HTC an Pos. 1 gesetzt) und Christian Schäffkes (an Pos. 2 gesetzt) vorstellen konnten.

Das Spiel der beiden bot alles, was man sich unter Tennis vorstellt. Von krachenden Aufschlägen bis hin zu gefühlvollen Stopps, die unmittelbar hinter dem Netz zu Boden fielen, war alles dabei. Christian war insbesondere mit seiner Rückhand-longline mehr als unzufrieden und bemerkte selbst: „Eigentlich ist es dumm, mir auf die Rückhand zu spielen. Aber heute ist das eine echt gute Idee“. Nachdem er dann aber den 1. Satz mit 7:5 für sich entscheiden konnte, lag er auch im 2. Satz stets ein Spiel zurück. Beim Stande von 3:4 erkundigte er sich dann noch mal bei der Turnierleitung, ob der 3. Satz Matchtiebreak sei. Als ihm dies verneint wurde meinte er nur: „Oh, dann muss ich was ändern.“ Und das tat er offensichtlich. Der drohende 3. Satz war Warnung genug und von da an gab er kein Spiel mehr ab und gewann schließlich 6:4 im zweiten Satz.

Bei der anschließenden Siegerehrung durften sich die Beiden dann neben Pokalen, Blumen und einer Flasche Sekt auch über Schecks in Höhe von 500,00 € bzw. 200,00 € freuen.

Erstmals gab es auch für den Sieger der Herren 35 den Ehrenpreis der Landesregierung Nordrheinwestfahlen.

Im Anschluss folgen dann die Damen. Hier machte Caroline Wegner (nicht gesetzt) kurzen Prozess mit der an Position 2 gesetzten Tabea Dembeck (Bielefelder TTC) und gewann souverän mit 6:3 6:2. Hohes Tempo, präzise in die Ecken gespielte Bälle aber auch kurz gespielte Stopps waren hier für den ungefährdeten Sieg ausschlaggebend.

Da die Damen schneller waren als erwartet hatten wir Pause, bevor die Herren den Platz betraten. Die Zeit dazwischen überbrückten unsere fleißigen Ballkinder, indem sie kurzerhand selbst zum Schläger griffen und zeigten, was auch die Kleinen, dank unserer tollen Jugendarbeit schon so drauf haben.

Pünktlich um 14.55 Uhr betrat der an Position 1 gesetzte Benjamin Loccisano (TC Bredeney) die Anlage, so dass es einigermaßen zeitig um 15.00 Uhr mit dem letzten Finale losgehen konnte. Direkt von Beginn an machte jedoch Mats Rosenkranz (an Pos. 4 gesetzt) deutlich, dass er derjenige ist, der das Match gewinnen wird. Schon seine Aufschläge waren für Benni kaum zu erreichen. Aber auch wenn es zu einem Ballwechsel kam, gelang Mats alles, Benni eher nicht so viel. Zu den zahlreichen Winnern von Mats kamen viele Fehler auf Seiten Bennis hinzu, so dass am Ende ein deutlicher 6:1 6:1 Erfolg für Mats zu Buche stand.

Bei der anschließenden von Daniel Schmitz moderierten Siegerehrung waren aber alle (wieder) gut gelaunt und freuten sich über ihre von Peter Rambusch überreichten Siegprämien in Höhe von immerhin 1.000,0 € für die Sieger/in und 500,00 € für die 2ten. Den Ehrenpreis des Landes NRW gab es natürlich auch für die Sieger.

Alles in allem war es wieder eine absolut gelungene Turnierwoche. Dies versicherten uns auch die Spieler und kündigten an, im nächsten Jahr auch wieder dabei sein zu wollen, wenn es dann heißt:

38. certolpast Open 2018

Ein riesen Dank geht an dieser Stelle an die Spieler, die Zuschauer, Peter Rambusch (Geschäftsführer certoplast Technische Klebebänder GmbH), Jonas Jütz, Leon Zeis und Magnus Schauf, Klaus Lehmann und Jürgen Simon (Oberschiedsrichter), unseren Ballkindern, Sandra und Team, Friedemann Bräuer (Presse) und Fam. Marciniak.

Bis nächstes Jahr Ihre/Eure Melli Muhsal

News & Info

25.05.2018

Tennisterrassen - Chill and Grill

Ab 16:00 Uhr ist die Gastronomie am morgigen Samstag geöffnet.
Ab 18:00 Uhr läd Sandra dann zum "Chill and Grill" als Einstimmung auf das Champions-League Finale zwischen Real Madrid und Liverpool ein.
Beim Bierchen und leckeren Grillköstlichkeiten lässt sich dann hervorragend in der Gemeinschaft das Finale auf der Leinwand verfolgen.

Packt euch also eure Freunde und kommt vorbei!
22.05.2018

76. Bergische Meisterschaften - Ana-Lena Toto und Thommi Müller sind Bergische Meister

Bereits am Samstag sind die diesjährigen bergischen Meisterschaften zuende gegangen. Und für die Bayeraner war es ein erfolgreiches Turnier:

Sieger:
Ana-Lena Toto (Da Einzel offen)
Thomas Müller & Stefan Schwerter (He 40/50 Doppel)

2. Platz:
Zahra El Otmany & Dorothea Reiß (Da Doppel)
Leon Boedicker (He Einzel B)
Jan Augustat & Chris Topham (He Doppel)

3./4. Platz:
Alina Günther (Da Einzel offen)
Nina Dülberg (Da Einzel offen)
Mara Hamburger & Jasmin Landefeld (Da Doppel)
Pia Kirberg & Lara Hirsch (Da Doppel)
Nino Toto (He Einzel offen)
Jan Augustat (He Einzel offen)
Leo Hartmann (He Einzel B)
Jan Kochems & Basti Harks (He Doppel)
Alexander Rothe & Stefan Lechtenböhmer (He 40/50 Doppel)

Herzlichen Glückwunsch
22.05.2018

Jugend-Kreismeisterschaften 2018 – SV Bayer auf Erfolgskurs

Auch dieses Jahr konnte sich die Bayer-Jugend wieder über viele tolle Platzierungen bei den Kreismeisterschaften freuen. 2 Titel, 3 Vizemeister, 2 dritte Plätze und 3 vierte Plätze hieß die Ausbeute am Ende für den SV Bayer.

Hier die Sieger- und Platzierten auf einen Blick:
Kreismeister:
Fenna Steveker (Mädchen U10)
Jill Schoeneich (Mädchen U14)

Vizemeister:
Mette Möcking (Mädchen U10)
Katharina Bergmann (Mädchen U16)
Tim Leyendecker (Jungen U12)

3. Platz:
Luise Seebohm (Mädchen U10)
Leon Zeis (Jungen U16)

4. Platz:
Esther Stankovic (Mädchen U10)
Jonathan Wittke (Jungen U10)
Lenny Wember (Jungen U12)
Christoph Seebohm (Jungen U14)

Abgerundet wurde dieser Erfolg noch von Noah Stankovic, der die Konkurrenz der Jungen U12 gewinnen konnte. Noah spielt zwar die Medenspiele für den Barmer TC, ist aber Mitglied beim SV Bayer Wuppertal.

Alle Erst- und Zweitplatzierten dürfen im Juli bei den Bezirksmeisterschaften antreten. Wir sind gespannt darauf, wie sich unsere Bayeraner dabei schlagen werden …

Herzlichen Glückwunsch unseren erfolgreichen Bayeranern !!!

18.05.2018

NL-Jungs gelingt ein 4:2 Überraschungssieg gegen den TC Kaiserswerth

Unsere NL-Jungs führten gestern in Kaiserswerth nach den Einzeln ein wenig überraschend mit 3:1. Überraschend deshalb, weil der TC Kaiserswerth erstmals mit dem zweifachen Deutschen Meister Constantin Zoske an den Start ging, der gerade erst die Tennissaison in der amerikanischen Divisio 1 beendet hatte.
Doch Nino Toto zweigte wenig Respekt vor dem großen Namen und gewann, wie auch Aaron Williams (Pos 4) glatt in zwei Sätzen. Es hätte auch 2:2 nach den Einzeln stehen können, wenn Ante Toto nicht einen 4:8 Rückstand im Matchtiebreak in einen 10:8 Sieg hätte drehen können! Den vierten Punkt holten dann Nino Toto und Win Steveker im 1. Doppel.
GLÜCKWUNSCH JUNGS!!!! 
Am Mittwoch vor Fronleichnam (30.05.) begrußen die Jungs dann den Gladbacher HTC auf unserer Anlage.
15.05.2018

Medenspiele - Ergebnisse von Donnerstag und vom WE

Alle drei Leistungsdamenmannschaften gewinnen ihre Spiele und auch die Damen 50 fahren ihren zweiten 8:1 Erfolg ein. Glückwunsch! Hier alle Ergebnisse im Überblick:

Ergebnisse von Donnerstag
3. Damen - Solinger TC 02, 5:4
1. Damen 40 - TC Langenberg, 3:6
Herren 55 - GW Langenfeld, 3:6
Ergebnisse vom WE
1. Damen - TC Kaiserswerth, 9:0
2. Damen - TS Strümp, 9:0
Damen 30 - Eintracht Dortmund, 1:8 
Damen 50 - TC Uellendahl, 8:1 1. Herren - TC Rheinstadion, 3:6
1. Herren 50 - TC Raadt, 5:4
1. Damen 40 - GW Langenfeld, 0:9

15.05.2018

Nino Toto sichert an seinem 17. Geburtstag 2 Tabellenpunkte für die NL-Jungen

Im 1. Heimspiel der Saison mussten sich die NL Jungen dem TC Moers 08 mit 2:4 geschlagengeben. In den Einzeln konnte nur Geburtstagskind Nino Toto an Position 1 punkten. die anderen drei Einzel gingen leider alle glatt an Moers. Doch dann wurde es in den Doppeln  noch einmal richtig spannend und ein 3:3 war zum Greifen nahe. Nino Toto und  Win STeveker gewannenihr Doppel mit 7:5 und 6:4 und Ante Toto und Piet Steveker mussten sich nur im Matchtiebreak im 2. doppel geschlagen geben. Am Donnerstag (17.5.) schlagen unsere Jungs dann beim TC Kaiserswerth auf.
15.05.2018

Piet Steveker gewinnt den Froschhäuser Cup in Seligenstadt

Gleich nach dem Heimspiel der NL-Jungs fuhr Piet noch nachts weiter nach Hessen um dort am nächsten Morgen biem J-2 Turnier in Seligenstadt als an zwei gesetzter Spieler an den Start zu gehen. Die ersten drei runden konnte er recht deutlich für sich entscheiden, aber im Halbfinale schaffte er es nur knapp sich mit 6:4 und 7:5 gegen Leonard Wagner vom TC Bad Vilbel (Nr. 8 der Setzliste) durchzusetzen. Am Sonntag erwartete ihn im Finale dann Hanu Patel, ein ihm vollkommen unbekannter Gegner aus Indien, der z. Zt. in der Alexander Waske Tennis-University residiert und sich als ungesetzter Spieler bis ins Finale des stark besetzten Tableaus spielen konnte. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten (0:3) konnte Piet dann das spannende Finale mit 6:3 und 7:6 für sich entscheiden.
15.05.2018

Eltern-Kind Olympiade - Das schönste Event des Jahres...

...so war es auch dieses Mal wieder: Ein toller Tag, mit vielen lachenden und fröhlichen Teilnehmern, rundum harmonisch und einfach ein wunderbares Erlebnis. Dieses Jahr hatten sich insgesamt 21 Paarungen angemeldet. So konnten 2 Konkurrenzen gebildet werden, zum Einen die Kinder der Jahrgänge 2008-2010 und zum anderen die Kinder der Jahrgänge 2011 und jünger (das Alter der Eltern spielte keine Rolle ;-))
Nach guten 5 Stunden konnten dann am Abend alle Sieger- und Platzierten für Ihre Leistungen geehrt werden. Alle Teilnehmer freuten sich über Pokale und Preise und strahlten glücklich, zufrieden und kaputt beim Abschlussfoto in die Kamera!
15.05.2018

Sommer Jugend-Doppelturnier 2018

Traditionell fand auch dieses Jahr unser beliebtes Doppelturnier wieder neben der Eltern-Kind-Kleinfeld-Olympiade statt. So war die Anlage während des Feiertags fast komplett in Jugendhand.

Insgesamt 20 Jugendliche im Alter von 9 – 17 Jahren hatten sich angemeldet und losten sich ihre Partner selber aus. Bei der Auslosung herrschte wieder pure Aufregung, so ist es doch jedes Mal spannend, wer mit wem ins Rennen geht.
Wieder einmal kamen Paarungen zustande, die es sonst eher nicht geben würde, das macht den Charme des Turniers aus.

Jede Doppelpaarung hatte insgesamt 5 Spiele, die alle einen Satz bis 6 spielten, sodass der Nachmittag mit Tennis ausgefüllt war. Das Wetter hielt Gott sei Dank und am Abend durften sich die ersten 3 bei Sonnenschein über die Pokale freuen.

Hier die Sieger und Platzierten:

1. Tom Heitz & Constantin Grobel (2005/2006)
2. Noah Stankovic & Matthias Birkenholz (2006/2007)
3. Georg Seebohm & Jan Engelmann (2006/2007)
09.05.2018

Ergebnisse von Dienstag - Ein Sieg und zwei Niederlage

Einen deutlichen Auswartssieg konnten die 1. Herren 75 gester bei BW Kamp-Lintfort mit 5:1 für sich verbuchen.

Herzlichen Glückwunsch!

Die anderen beiden Mannschaften, Herren 65 (2:4) und 2. Herren 75 (0:6) haben leider verloren.

09.05.2018

Der neue BayPlay 2018 liegt aus!!!!

Seit einer Woche liegt er bereits bei uns im Clubhaus aus, der neue BayPlay 2018! Und entstanden ist wieder ein tolles Magazin mit vielen Berichten, Photos, Terminen und allem Wissenswerten rund um unsere schöne Tennisabteilung! Kommen Sie doch schnell vorbei und nehmen sich ein Exemplar mit für Zuhause zum Nachlesen und Stöbern! Viel Spass dabei!
07.05.2018

Erfolgreiches Medenwochenende der Bayermannschaften

Da können wir aber auf ein durchaus erfolgreiches erstes Medenwochenende zurückblicken!
Die 1. Damen und die 1. Herren starten mit Auftaktsiegen in die Saison. Hier die übrigen Ergebnisse:

Juniorinnen U12BK A - GW Langenfeld 5:1
Junioren U12BK A - Haaner TC 4:2
Junioren U12BL - GW Langenfeld 5:1

1. Damen - Solinger TC 02 8:1
3. Damen - Netzballverein 3:6
Damen 30 - TC Rheinstadion 2:7
1. Damen 40 - GW Langenfeld (Ergebnis liegt noch nicht vor)
Damen 50 - TC Waldhof 8:1

1. Herren - BW Kamp-Lintfort 6:3
2. Herren - Moers-Asberg 5:4
1. Herren 50 - Neuss 2:7
Herren 55 - Fortuna Wuppertal 6:3

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern
07.05.2018

Souveräner 6:0 Auftaktsieg unserer NL-Jungen in Dinslaken

Das Saisonziel in der Niederrheinliga heißt Klassenerhalt und für diesen hat unsere 1. Jungenmannschaft, die erst letztes Jahr in die höchste deutsche Jugendklasse aufgestiegen ist, einen wichtigen Grundstein legen können. In Dinslaken konnten sie am Donnerstag souverän 6:0 und ohne Satzverlust gegen Mitaufsteiger BW Dinslaken punkten. Am kommenden Mittwoch, den 09. Mai folgt bereits das nächste Spiel auf heimischer Anlage gegen Moers 08.
Kommen sie doch vorbei und schauen Sie bei Kaffee und Kuchen auf unserer schönen Terrasse attraktives Jugendtennis!

07.05.2018

2. Herren gewinnen in der 2. VL knapp das Auftaktspiel gegen Moers Asberg

Schnell hieß es 4:0! Doch dann ließ der 5. Punkt noch recht lange auf sich warten. Nach den Einzeln stand es 4:2 - zwei Einzel konnten trotz Matchbällen nicht gewonnen werden. das 3. Doppel mit Nico Platz und Win Steveker machte den 5. und entscheidenden Siegpunkt allerdings schnell und souverän für die Mannschaft klar, während die anderen zwei Doppel lieder im Matchtiebreak an Moers Asberg gingen. So hieß es bei Einbruch der Dunkelheit 5:4 für unsere 2. Herren. Glückwunsch!
27.04.2018

Tennisterrassen - Die Spargelzeit hat begonnen!

Die Spargelsaison hat begonnen und auch bei uns in den Tennisterrassen hat Sandra leckere Spargelangebote auf der Karte. Kommen Sie doch einfach vorbei und lassen sich kulinarisch verwöhnen. 
Bitte achten Sie auf die Aushänge an der Gastronomie.
Guten Appetit!!!
18.04.2018

Minicooper-Mannschaft im Finale in Bocholt

Unsere gemischte Midcourt-Mannschaft, die fast eine Mädchenmannschaft wäre, wenn Jan Leyendecker nicht noch Unterstützung von Len Danne aus Solingen und Lukas Oberdörster aus Hilden bekommen hätte, schaffte es in diesem Winter auf Platz 2 von insgesamt 10 Mannschaften.
Da im Ligasystem gespielt wird, spielt jeder gegen jeden der gegnerischen Mannschaft. Es werden immer zwei Sätze als Satz-Tiebreaks gespielt und bei 6:6 entscheidetder nächste Punkt. In einem spannenden Finale am Sonntag konnten unsere Minicooper am Ende nur 2 Satztiebreaks weniger als die Bocholter Heimmannschaft gewinnen, die somit den Sieg der diesjährigen Bocholter-Winterhallenrunde der Tennisakademie Kalisch davontrug.

Es haben gespielt:
Fenna Steveker (2008)
Mette Möcking (2009)
Luise Seebohm (2008)
Esther Stankovic (2008)
Jan Leyendecker (2008)
Lukas Oberdörster (2008)
Len Danne (2009)  

16.04.2018

Trainers Corner - Feriencamps in den Sommerferien

Die Termine für das Feriencamp der Tennisschule Uwe Pfläging in der ersten und fünften Ferienwoche stehen.


Das erste Camp findet in der ersten Ferienwoche vom 16.07.2018 bis zum 20.07.2018 statt, das zweite Camp ist ein Halbtagscamp und findet in der 5. Ferienwoche vom 13.08.2018 bis zum 17.08.2018 statt. Hier können Sie sich die Anmeldung runter laden.

mehr
13.04.2018

Medenspiele Herren - Sommersaison 2018

Bei den Herren sind es sage und schreibe 13 Mannschaften, die für uns auf Punktejagd gehen.

Die 1. Herren 75 sind unsere am höchsten spielende Herrenmannschaften. Sie spielen erneut in der Niederrheinliga. Vielleicht ist ja der Wiederaufstieg in die Regionalliga drin.
Dicht auf den Fersen sind ihnen die 1. Herren, die 1. Herren 50, die Herren 65 sowie die 2. Herren 75,die allesamt in der 1.VL starten.
Die 2. Herren spielen dieses Jahr auch auf Verbandsebene und zwar in der 2.VL.
Sie 3. Herren, die Herren 30, die 1. und 2. Herren 40, die 2. Herren 50, Die Herren 55 und die Herren 70 verteilen sich auf Bezirksebene.

13.04.2018

Medenspiele Damen - Sommersaison 2018

Mit 7 Damenmannschaften gehen wir diesen Sommer an den Start.

Die 1. Damen spielen wieder in der Niederrheinliga und haben das klare Ziel, diese Klasse zu halten. Die 2. und 3. Damen folgen in der 2. VL und Bezirksliga.
Die Damen 30 spielen erneut in der Regionalliga, aber für sie wird der Klassenerhalt eine große Aufgabe.
Auch für die Damen 40 wird es eine nicht ganz einfache Saison, für die meisten von ihnen ist es die 1. Saison in der Bezirksliga. Die 2. Damen 40 startet in der Bezirksklasse B.
Die neue Damen 50 spielt direkt in der 2. Verbandsliga. Ist hier sogar ein Aufstieg drin?
10.04.2018

Gelungener Saisonauftakt für Win und Piet Steveker

Nachdem Win und Piet Steveker die erste Woche der Osterferien auf Mallorca mit dem Verbandskader im Trainingslager verbracht haben, starteten sie ihre Turniersaison auf Asche beim Ostermanns-an-allen-Ecken-und-Enden Cup in Bocholt (J-2).
Win konnte sich bei U 16 als an Pos. 3 gesetzter Spieler im Halbfinale gegen den Bremer Tjade Buns, Nummer 1 der Setzliste, mit 6:0 und 7:6 durchsetzten, unterlag dann aber im Finale glatt gegen Tom Gentzsch vom TC Lintorf.
Piet konnte als an Pos. 1 gesetzter Spieler seiner Favoritenrolle in allenvoer Mtches ohne Satzverlust gerecht werden ud gewann das Finale gegen den Berliner Sven WEiser mit 6:4 und 6:1.

23.03.2018

Tennisterrassen - Gastronomie erstrahlt in neuem Glanz

Mit unserer diesjährigen Abteilunungsversammlung am vergangenen Mittwochabend ist unsere restaurierte Gastronomie wieder eröffnet worden! Und die zahlreichen Teilnehmer der Versammlung waren schlichtweg begeistert von dem gelungenen Umbau!
Machen Sie sich doch auch ein Bild und lassen Sie sich von Sandra in der schönen, neuen Räumlichkeit kulinarisch verwöhnen.
Ab der kommenden Woche sind die Tennisterrassen auch täglich geöffnet.

Hier die Öffnungszeiten im Überblick:

MO, DI, SO     12:00 Uhr - 15:00 Uhr und 18:00 Uhr - 23:00 Uhr
MI, DO, FR      12:00 Uhr - 23:00 Uhr
SA                  ab 16:00 Uhr
22.02.2018

Kostenvoranschläge TSU Sommertraining 2018

Die Kostenvoranschläge für das Sommertraining bei unserer Tennisschule Uwe Pfläging liegen nun vor. Die verbindliche Anmeldung können Sie von unserer Homepage herunterladen. Bitte folgen Sie dem angegebenen Link.

mehr
19.02.2018

1. Damen schaffen den Aufstieg in die Niederrheinliga!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Mit einem 5:1 Sieg über  den Bocholter TC Blau Weiß machen es unsere 1. Damen tatsächlich wahr und steigen in die Niederrheinliga auf! Ganz stark!
Somit haben die Ladies es als zweite Mannschaft, nach unseren 1. Herren, geschafft in die höchste Klasse im Winter aufzusteigen.

Die Herren 40 mussten leider am vergangenen Wochenende eine 0:6 Niederlage gegen den TC Benrath hinnehmen.

05.02.2018

Medenspiele vom Wochenende - 1. Damen gewinnen 6:0 gegen Moers-Asberg

6:0 heißt es am Ende für unsere 1. Damen gegen den Tabellenführer vom TC SP Moers-Asberg. Super, Ladies...mit einem Sieg über den Tabellenletzten am Samstag, den 17.02. könnten es somit auch unsere Damen schaffen in die Niederrheinliga aufzusteigen. 

Alle weiteren Spiele in der Übersicht:

1. Damen - TC SP Moers-Asberg, 6:0
3. Damen - SV Radevormwald, 4:2
1. Damen 40 - Stadtwald Hilden, 2:4
2. Damen 40 - GW Langenfeld, 3:3
Herren 30 - Nevigeser TC, 4:2
Herren 40 - TC Willich, 2:4
Herren 50 - GW Kray, 4:2
22.01.2018

Glückwunsch zum Aufstieg an unseren 1. und 2. Herren!!!

Sensationell! Beide Herrenmannschaften, sowohl die 1. alsauch die 2. Herren siegen am Wochenende souverän und steigen beide auf!!! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! 

Niederrheinliga wir kommen - heißt es bei den 1. Herren nach dem souveränen 6:0 Sieg über die Herren des Barmer TC! Whow! Somit steigen die Jungs um Mannschaftsführer Jan Kochems in die Niederrheinliga auf!!! Zwar ist noch das Nachholspiel gegen den TC Bredeney offen, welches am kommenden Samstag in unserer Halle stattfindet, da Bredeney aber bereits eine Mannschaft in der Niederrheinliga vertreten hat, könnte somit keine zweite Mannschaft aufsteigen und der Weg ist frei für unsere Herren! Klasse!!! 

Und auch einen Glückwunsch an unsere 2. Herren, die mit ihrem 5:1 Sieg über den TC Bredeney auch den 1. Platz in der 2. VL belegen und somit als Aufsteiger in die 1. VL fest stehen. Auch euch einen ganz herzlichen Glückwunsch!

Die übrigen Ergebnisse in der Übersicht:

1. Damen - TC Kaiserswerth, 1:5
2. Damen - BW Kamp-Lintfort, 1:5
1. Damen 40 - BW Elberfeld, 6:0
2. Damen 40 - TC Langenberg, 3:3
1. Herren - Barmer TC, 6:0
2. Herren - TC Bredeney, 5:1
Herren 30 - BW Remscheid, 4:2
Herren 40 - TC Kaiserswerth, 2:4
Herren 50 - Bocholter BW, 4:2

21.08.2017

Certoplast Open 2017 - Die Sieger stehen fest!

Gestern gingen die diesjährigen certoplast Open zu Ende.

Die Spieler/innen haben alles geboten, was Tennis ausmacht... Von krachenden Aufschlägen, über enorme Laufleistung, bis hin zu gefühlvollen Stopps war alles dabei.

Am Ende hieß es:
Herren 35: Christian Schäffkes - Daniel Schillings 7:5 6:4
Damen: Caroline Wegner - Tabea Dembeck 6:3 6:2
Herren: Mats Rosenkranz - Benjamin Loccisano 6:1 6:1

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und Zweitplazierten.

Vielen Dank an die Spieler, die Zuschauer, unseren Sponsor, die Oberschiedsrichter, Jonas, Leon und Magnus, Sandra und ihr Team, Marciniaks, die Ballkinder und allen anderen, die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Auf ein Neues in 2018!